Ab zum Studium...

Durch ein Studium können sich viele Möglichkeiten für deinen Berufsweg ergeben. Dabei solltest du dich zu allen Bereichen, die in einem Studium relevant sind, informieren.

Beratung zu den Studienmöglichkeiten

An deiner Schule ist eine Berufsberaterin oder ein Berufsberater aktiv, der dich umfassend beraten kann, welches Studium zu deinen Fähigkeiten passt oder welches Studium du für einen bestimmten Beruf benötigst. Hierfür kannst du auch einen Termin bei der Agentur für Arbeit vereinbaren, um ein ausführliches Gespräch zu führen.

An den Hochschulen findet auch eine eigene Studienberatung statt. Wenn du diese Studienberatung nutzen möchtest, dann vereinbare einen Termin mit der Hochschule deiner Wahl.

Um herauszufinden, welcher Studiengang dir liegen kann, kannst du dich online bei BERUFE.NET über die verschiedenen Studienfelder informieren.

Eine andere Möglichkeit, anhand deiner Interessen den richtigen Studiengang auszuwählen, bietet dir die Internetseite was-studiere-ich.de. Hierdurch kannst du dich orientieren. Bevor du eine Entscheidung triffst, informiere dich jedoch bei der Studienberatung genauer über das Studium.

Was kann ich wo studieren?

Wenn du bereits weißt, welches Studium du anfangen möchtest, dann informieren dich die Internetseiten Hochschulkompass, Studienwahl.de oder Hochschulpanorama von abi.de deutschlandweit über die Möglichkeiten.

Eine Übersicht der Hochschulen in Sachsen-Anhalt findest du hier.

Voraussetzungen für ein Studium

Ob ein Studium zulassungsfrei, örtlich zulassungsbeschränkt oder bundesweit zulassungsbeschränkt ist, ist von Hochschulstandort zu Hochschulstandort unterschiedlich.

Dazu informiere dich an deiner favorisierten Hochschule, ob es Zulassungsbeschränkungen für deinen Studiengang gibt.

Dabei ist auch wichtig, dass du die Bewerbungsfristen einhältst. Informationen aller Hochschulen findest du hier.

Das Abitur (allgemeine Hochschulreife) wird für gewöhnlich für ein Studium vorausgesetzt. Je nach Studienform, Studiengang und Hochschule kann es auch möglich sein, dass du ohne Abitur studieren kannst.

Hierfür müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • die fachgebundene Hochschulreife
  • die Fachhochschulreife
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung mit drei Jahren Berufserfahrung zusammen mit bestandener Feststellungsprüfung
  • Meister im Handwerk
  • Fortbildungsabschlüsse nach dem Berufsbildungsgesetz (z.B. staatlich geprüfte Betriebswirt/in, staatlich geprüfte Techniker/in, geprüfte Fachwirt/in)
  • Abschlüsse der beruflichen Aufstiegsfortbildung für Berufe im Gesundheitswesen, sowie im Bereich der sozialpflegerischen und sozialpädagogischen Berufe (z.B. staatlich anerkannte Erzieher/in oder staatlich anerkannte Heilerziehungspfleger/in)
  • Laufbahnprüfung für den gehobenen nicht-technischen Dienst
  • Abschlusszeugnis des Aufbaulehrgangs „Verwaltung einer Bundeswehrfachschule“

Finanzierungsmöglichkeiten während des Studiums

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, dein Studium zu finanzieren. Die Finanzierungen, die häufig genutzt werden, sind BAföG, Stipendium, Studienkredit oder ein Nebenjob.

Diese und weitere Alternativen zur Unterstützung während deines Studiums findest du hier ausführlich erklärt.